Foto zum Rezept: Hähnchenbrustfilet Masala auf www.martinas-lieblingsrezepte.de

Hähnchenbrustfilet Masala

4 Hähnchenbrustfilets
5 Knoblauchzehen
1 ½ Bund Koriander
3 Stiele Minze
1 Stück frischen Ingwer ( ca. 1,5cm )
5 El Olivenöl
1 ½ El Kreuzkümmel
2 Tl Salz
1 El getrockneter Oregano
1 ½ El Garam Masala, indische Gewürzmischung
200g Vollmilch-Joghurt
1 Banane
Chilipulver
1 Dose Tomaten ( 850g )
50 ml Kokosmilch
2 El Honig
2 Tl Kurkuma
2 Tl Tandoori Würzmischung Chili
Limettenspalten zum Garnieren
Backpapier

Marinade für die Hähnchenbrustfilets :
Knoblauch schälen und fein hacken. 1 Bund Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Minze waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Knoblauch, Ingwer, Minze, Koriandergrün, 1 El Olivenöl, 1 El Kreuzkümmel, 1 Tl Salz, Oregano, Garam Masala und 100 g Vollmilch-Joghurt gut verrühren.
Hähnchenbrustfilets waschen, mit einem Küchenkrep abtupfen. Hähnchenbrustfilets zu der Marinade geben und miteinander mischen. Anschließend das Fleisch mit samt der Marinade auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 175° Grad Umluft für 40 Minuten backen.

Für die Soße : ½ Bund Koriander waschen, trocken schütteln. Einige Blätter für die Garnitur zurück legen und den Rest hacken. Banane schälen und mit der Gabel zerdrücken. 4 El Olivenöl, Tomaten ( Tomaten zerkleinern) , 100g Vollmilch-Joghurt und Banane in eine große Pfanne geben und aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze ca. 8-10 Minuten weiter köcheln lassen. 1 Tl Salz und 50ml Kokosmilch hinzufügen und weiter köcheln lassen. Hähnchenbrustfilets mit dem Rest der Marinade in die Soße geben. Mit ½ Eßlöffel Kreuzkümmel, 2 El Honig, 2 Tl Kurkuma, 2 Tl Tandoori Gewürzmischung und Chilipulver abschmecken. Nochmals aufkochen und Koriandergrün unterrühren. Hähnchenbrustfilet mit Limettenspalten und Koriandergrün anrichten.

 

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.