Foto zum Rezept: Martinsgans mit einer leckeren Apfel-Brötchenfüllung auf www.martinas-lieblingsrezepte.de

Martinsgans mit einer leckeren Apfel-Brötchenfüllung

1 Gans, küchenfertig mit Innereien ( 3,5 – 4,0kg )
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Tl getr. Beifuß
5-6 Brötchen vom Vortag
300ml lauwarme Milch
1 Zwiebel
2 Äpfel ( Boskop )
3 El Butter
2 El gehackte Petersilie
2 Eier
1 Möhre
¼ Knollensellerie
½ Stange Porree
1 Gemüsezwiebel
700 ml Entenfond
1 El Mehl

Den Ofen auf 220° Grad vorheizen. Die Gans innen und außen waschen und mit Küchenkrep trocken tupfen. Gans innen und außen mit Salz, Pfeffer und Beifuß würzen. Die Brötchen klein schneiden und mit der lauwarmen Milch übergießen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Die Innereien waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden.
In einer Pfanne 2 El Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin an dünsten. Die Äpfel und die Innereien dazugeben und 5 Minuten mitdünsten. Petersilie hacken und untermischen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse mit den 2 Eiern zu den eingeweichten Brötchenwürfel geben, gut verkneten, erneut salzen und pfeffern. Nun die Gans mit der Masse füllen. Gans mit Küchengarn zunähen und mit der Brust nach unten in den Bräter legen. Gans mit 400 ml Wasser angießen und auf der untersten Schiene für 50 Minuten garen.
Das Gemüse und die Gemüsezwiebel schälen bzw. putzen, waschen und in Würfel schneiden. Das Gemüse nach 50 Minuten in den Bräter geben, Farbe annehmen lassen und mit der Hälfte des Entenfonds begießen. Die Backofentemperatur auf 200° Grad reduzieren und die Gans wenden und weitere 2 ½ bis 3 Stunden garen. Dabei ab und an die Gans mit dem restlichen Entenfond übergießen. Ganz wichtig da die Gans sonst trocken wird und außerdem bekommt sie noch eine schöne Farbe.
Die fertige Gans aus dem Ofen nehmen, auf eine Platte setzen und zugedeckt kurz ruhen lassen. Bratenfond den Bratenfond entfetten und den Fond durch ein Sieb in einen Topf passieren, dabei das Gemüse gut ausdrücken. Fond zum Kochen bringen. Das Mehl und die restliche Butter verkneten und zum Bratenfond geben. Die Sauce mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Gans tranchieren und mit der Füllung servieren. Dazu am besten Kartoffelknödel und Apfelrotkohl servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.